• open panel

Warum heißt der Blog ‘Blog’?

Ein Überblick zu den Online-Tagebüchern

19. Januar 2016. Beauty Blogs, Politblogs, Reiseblogs, Foodblogs, Mischblogs – inzwischen gibt es eine Vielzahl von Menschen weltweit, die regelmäßig Texte zu den unterschiedlichsten Themen im Internet mit anderen teilen. Warum der Blog ‘Blog’ heißt und was alles hinter dem Namen steckt, erfährst du hier.

Warum heißt der Blog 'Blog'?

Warum heißt der Blog ‘Blog’?

Der Begriff Blog ist eine Kreuzung aus den englischen Worten Web und Log (kurz für Logbuch) – deshalb wird manchmal auch der Begriff Weblog verwendet. Beide Begriffe bezeichnen ein online geführtes Tagebuch oder Journal, in dem eine Person regelmäßig Texte veröffentlicht, die sich mit verschiedenen Themen befassen. Die möglichen Themen sind beim Bloggen nicht begrenzt, da der Blog oft der Darstellung von verschiedensten Aspekten dient. So schreiben manche über Kosmetikprodukte, andere diskutieren politische Themen und wieder andere berichten von außergewöhnlichen Rezepten. Die Autoren eines Blogs werden Blogger oder Bloggerin genannt und gehören mit ihren verfassten Werken zur Blogosphäre, der Gesamtheit aller existierenden Blogs.

Seinen Ursprung hat der Begriff in der Seefahrt. Ein Logbuch ist die typische Form der Aufzeichnung einer Schifffahrt und dient der Archivierung. In regelmäßigen zeitlichen Abständen werden Informationen wie Fahrgeschwindigkeit, eingeschlagener Kurs, Fahrstrecke und tägliche Ereignisse verzeichnet. Die ersten Weblogs gab es bereits in den 1990er Jahren, damals wurden sie eher Online-Tagebücher genannt und waren Internetseiten, auf denen, wie im Tagebuch, täglich Beiträge zum Tagesablauf verzeichnet wurden. Mit den Jahren wurde das Medium immer bekannter, und durch verschiedene Anbieter den Nutzern auf einfachem Weg zugänglich gemacht. Ein langjährig bestehender Blog ist z.B. Scripting News, den der Blogger Dave Winer bereits 1997 startete. Heute gibt es eine Vielzahl von kostenlosen und simpel gestalteten Bloganbietern, die auch Jugendliche dazu bewegen, eigene Blogs zu starten.

Typischerweise gibt es in einem Blog Beiträge, die aus Text, Bildern und Videos bestehen können. Diese Beiträge können von Lesern kommentiert werden, die Kommentare können wiederum auch kommentiert werden, wodurch leicht Diskussionen entstehen. Je nach Anbieter gibt es viele weitere Funktionen, u.a. das Verlinken von anderen Blogs oder Webseiten oder die Nutzung auf mobilen Geräten. Das Bloggen ist inzwischen zu einer Möglichkeit geworden, den Lebensunterhalt zu bestreiten, wobei es verschiedene Arten gibt, damit Geld zu verdienen. Privatpersonen, die Blogs mit einer großen Leserschaft betreiben, können für Geschäftpartner auf verschiedenen Wegen Werbung betreiben – mit geringem Aufwand, aber großer Wirkung. Es gibt mehrere Möglichkeiten, u.a. Bannerwerbung, Affiliatelinks oder Empfehlungsanzeigen. Zudem können Privatpersonen Beiträge für andere Blogs schreiben. Mehr Informationen dazu, wie man mit Bloggen Geld verdienen kann, findet ihr hier im Blog der Karrierebibel.

 

Habt ihr Themenvorschläge für unseren Blog? Dann hinterlasst uns doch einfach einen Kommentar! Schaut doch auch mal bei unseren Kollegen von VISION EDUCATION vorbei und bleibt auf dem neuesten Stand zu den spannenden Projekten: VISION EDUCATION Blog

 

Quellen: [1] [2] [3] [4]
 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

© 2015 phase6 Blog